Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2

Jetzt auf DVD, Blu-ray und VoD!

Eine Kirche haben sie gemeinsam umgezogen, einen Hamburger erfolgreich vertrieben, eine Hochzeit gefeiert und obwohl sie sich zur Rettung ihrer Kirche schon

einmal zusammengerauft haben, sind sie sich schon wieder spinnefeind, die Ober- und Unterrieslinger – wegen jedem Scheiß. Und diverse Liebschaften zwischen den Familien Häberle und Rossbauer sind auch nicht gerade sattelfest. Aber jetzt wird’s ernst: Das Kirchendach über dem Pfarrer Schäuble ist zusammengekracht. Und das Geld, dass die Rieslinger gesammelt haben, hat der durstige Oberhirte einfach vertrunken.

Von der Bank gibt es keinen Kredit, das könnt ihr vergessen. Aber eine Chance taucht auf am nördlichen Horizont. Bei den Fischköpfen in Hamburg ist ein Kapellen-Wettbewerb ausgeschrieben worden. Also keine Kapelle wie eine kleine Kirche, sondern eine Musikkapelle, verstanden? Auf jeden Fall: Wenn die Rieslinger den Wettstreit gewinnen, dann sind sie alle finanziellen Sorgen los. Doch dafür müssen sich die Rockband aus Unterrieslingen und die Blaskapelle aus Oberrieslingen zusammentun. Denn wo man so vermeintlich leicht ein ordentliches Geld verdienen kann, sind plötzlich beide Dörfer scheinbar wieder einig. Ob das was wird, bei den vielen Sturköpfen, allen voran Elisabeth Rossbauer und Gottfried Häberle? Auf jeden Fall schaffen es die Rieslinger nach dem einen oder anderen Missklang gemeinsam in den Bus zu steigen.

Schwäbisch

A Kirch hend se zsamme umzoga, an Fischkopf verdrieba, a Hochzich gfeiert. Obwohl se sich zur Reddong ihrer Kirch scho amol zammagrauft hend, send se sich scho widder schpinnefeind, d Ober- ond d Onder-Rieslinger – wegga jedem Scheiß. Ond diverse Liäsiöngla zwischa de Familia Häberle ond Rossbauer send au net grad saddelfescht. Aber na wird‘s ernscht: Des Kirchedach überm Pfarrer Schäuble isch nähmlich zammagracht. Ond’s Geld, was d Rieslinger gsammelt khett hend, hot dr durschtige Oberhirde oifach vrsoffa. Von der Bank gibt’s koin Kredit, des kennat ihr vergessa. Aber oi Schangs daucht auf am nördlicha Horizont: Bei de Fischkepf in Hamburg isch a Kabbele-Wettbewerb ausgrschrieba worda. Also jetzt koi Kapell wie a kloina Kirch, sondern a Musik-Kapell, verschtanda? Uff jeden Fall: Wenn d Rieslinger den Wettstreit gwinnet, na send se alle finanzielle Sorga los. Doch da defür muss sich die Rockbänd aus Onderrieslinga ond die Blaskapell aus Oberrieslinga zammado. Denn am Geld verdiena isch no koiner z Grond gange, da send sich widder älle einig!

Ob des äbbes wird bei dene viele Schturkepf, älle voran d Elisabeth Rossbauer ond der Gottfried Häberle? Uff jeden Fall schaffet es die Rieslinger nach dem oine oder andere Missklang, zamma in oin Bus Richtung Norda eizschteiga …

Trailer

Pressestimmen

„In Sachen Story geht es in Täterätää – Die Kirche bleibt im Dorf 2, zugegeben, schwäbisch sparsam zu. Aber welche Komödie braucht schon großartig eine Handlung, wenn sie solche grandiosen Helden hat?“
Programmkino.de

„Hinreißend Natalia Wörner und ihr inbrünstiges Vorsingen
ZDF Morgenmagazin

„Regisseurin Ulrike Grote gelingt eine gut getimte Komödie in sympathischer Mundart“
Der Tagesspiegel

„Ein sympathischer Schwaben Klamauk“
Zitty Berlin

Genre: Komödie
Originaltitel: Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2
Land: Deutschland 2014/2015
Produktion: Fortune Cookie Filmproduction
Regisseur: Ulrike Grote
Besetzung: Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann, Christian Pätzold
Dauer: 95 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 25. Juni 2015
DVD/Blu-ray-Start: 29. Januar 2016
Website:
www.diekirchebleibtimdorf2.de
Vertrieb: Camino
Grafikdesign: wildundgeflügelt/ www.wildundgefluegelt.de
Pressebetreuung: Media Office
Versand Filmkopien/Werbemittel: Cine – Logistics

„Der schwäbische Bloggbaschter isch z´rück.“